Name Beiträge   WWW

Herzlich Willkommen bei Frag-den-Doc.de!

Das Kummerkasten- und Hilfeportal für dich & mich!
Angemeldet bleiben?
|
 

Psychologe..

Familienprobleme

Beitrag Antworten
Wurde bereits 14221x gelesen. 
Psychologe..
03.11.2010
19:02 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (12-13 Jahre) und er kommt aus Rheinland-Pfalz
Hallo,
ich habe da ein kleines problem..

Und zwar:
Ich bin nicht der typ jungs der bei jedem kickerlitzchen zu seiner mutti rennt.
ehergesagt rede ich mit meiner mutter nur sehr selten über gefühle etc.
Das macht meiner mutter sorgen und sie hat gesagt, wenn ich nicht mit ihr über sowas rede, dann macht sie einen termin beim psychologen.
Und glaubt mir, sie meint das -TODERNST- .
Ich kann halt nicht so offen über sowas reden.. Aber deswegen zum psychologen, da hab ich echt nicht nochmal lust drauf..

Habt ihr tipps mit sowas offener umzugehen usw. ?
Würde mir echt helfen..

lg


Signatur
In soviet russia, signature reads you!
A
N
T
W
O
R
T

N
R
1
Beitrag/Antwort von Kendra
04.11.2010
19:12 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (18-22 Jahre) und sie kommt aus Nordrhein-Westfalen
Zum Psyhologen? Sie will dich nur bestechen, in der Hoffnung, dass du den Mund aufmachst und dir dein Herz ausschüttest....was macht sie sich überhaupt Sorgen? Du bist immerhin kein Schoßhündchen, was nach ihrer Nase tanzen soll...
Wenn du nicht reden willst, rede nicht über Gefühle und erzähle mehr von Freunden oder Feinden, um sie mal vom Thema abzulenken...


Signatur
------------------------------------------------,
Мёртвым легко вдвойне...
________________________________!
A
N
T
W
O
R
T

N
R
2
Wurde bereits 14221x gelesen. 
Beitrag/Antwort von Otinobis
04.11.2010
21:50 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (12-13 Jahre) und er kommt aus Rheinland-Pfalz
Tu' ich ja,
aber ständig diese fragerei nervt, und dann fragt sie Scheinheilig warum
ich denn genervt bin...


Signatur
In soviet russia, signature reads you!
A
N
T
W
O
R
T

N
R
3
Beitrag/Antwort von KevIII
06.11.2010
18:03 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre) und er kommt aus Niedersachsen
Seit wann geht denn das so? Vielleicht bereitet ihr irgendwas sorgen. Denk mal drüber nach, obs da nicht was gibt (Schule, Familie, Freunde, Pupertät,...).
Anderfalls frag sie mal, was sie sich von dem Gespräch erhofft, was ihr sorgen bereitet.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
4
Wurde bereits 14221x gelesen. 
Beitrag/Antwort von Snake
11.11.2010
17:50 Uhr

Snake ist in folgenden Gruppen:

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre) und er kommt aus Niedersachsen
→ Student Soziale Arbeit 3. Semester
Du befindest du gerade in bzw. am Anfang der Pubertät.
In diese Phase findet auch eine verstärkte Abnabelung von den Eltern speziell der Mutter statt. Dies ist jedoch für viele Eltern (Mütter) nicht einfach, da sie das Gefühl haben etwas zu verlieren.
Oder anders gesagt: das Gefühl das du mit Problemen nicht mehr zu ihr kommst und nicht mehr ihr "kleiner Junge" bist sondern dich stattdessen zu einem eigenständigem Menschen entwickelst, der eher mit Freunden über Problem spricht das gibt ihr ein Gefühl der Hilflosigkeit bzw. des Verlusts. Sie ist also nicht oder nur schlecht in der Lage loszulassen.

Am besten solltest du mit ihr darüber reden, dass du langsam selbstständiger wirst und lernst auf eigenen Füßen zu stehen. Und das du dies nicht so gut kannst wenn du deine ganze Gefühlswelt bzw. deine Problem ständig vor ihr ausbreiten würdest.
Das du mit ihr redest hat also nichts damit zu tun das sie für dich unwichtiger werden würde.

Um ein Gespräch kommst du folglich nicht rum. Und wie der gute alte Cicero schon sagte: "Reden lernt man durch reden". Ergo, das so öfter du solche Gespräche führst bzw. dich bewusst in so eine Situation begibst desto besser wirst du dabei!


Signatur

Carpe Noctem - Nutze die Nacht

Beitrag Antworten


Bitte nehmen Sie unser Impressum zur Kenntnis.

Grundregeln & Datenschutzerklärung

Diese Seite ist ein kostenloser Service © 2008 by ThinkLABs.