Name Beiträge   WWW

Herzlich Willkommen bei Frag-den-Doc.de!

Das Kummerkasten- und Hilfeportal für dich & mich!
Angemeldet bleiben?
|
 

Wirtschaftsinformatik

Schule

Beitrag Antworten
Wurde bereits 1044x gelesen. 
Wirtschaftsinformatik
03.06.2010
20:57 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (16-17 Jahre) und er kommt aus Sachsen
Hallo

Hatte heute ein Vorstellungsgespräch als Wirtschaftsinformatiker in Zittau auf der Privaten Berufsschule ESO !

Also da das eine Private ist verdiene ich KEIN Geld, okay das macht ja nix aber Bezahlen muss ich 120 Euro im Monat + 60 Euro Einschreibgebühren + 42 Euro ( in den 120 Euro integriert ) für die Aus leih- gebühren eines MacBook's und nochmal ( einmalig ) 80 euro für die CDs für das MacBook.

So meine frage ist jetzt !

Ist Informatiker eine reine Schulische oder eher Betriebliche Ausbildung da ich ja nur da in der Schule bin und lerne und nicht in einen Betrieb arbeite.

Meine mom sagt es ist da sehr gut eig. und mein Dad sagt das genaue Gegenteil und ich weis nun gerade echt nicht wem ich glauben soll deswegen dachte ich frage ich mal hier nach vll kann mir ja wer helfen.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
1
Beitrag/Antwort von Tatatha
04.06.2010
13:32 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (16-17 Jahre) und er kommt aus Schleswig-Holstein
Wenn du "purer" Informatiker werden willst, ist das reine Kopfsache.
Du könntest selbst von Zuhause aus Informatiker werden, bleibt jedem selbst überlassen.
Als Informatiker brauchst du eigentlich keine betrieblichen Fähigkeiten, außer die Integration in das EDV-System des Betriebes, was man aber nicht durch eine allgemeine Ausbildung erlangt. ;)
A
N
T
W
O
R
T

N
R
2
Wurde bereits 1044x gelesen. 
Beitrag/Antwort von Kosimus
04.06.2010
23:21 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (16-17 Jahre) und er kommt aus Sachsen
Ah okay ^^

hab jetzt nur das problem da das eine ausbidung zum wirtschaftsinformatiker/asistant ist sagen alle das dies kein annerkannter beruf mehr ist und ich deswegen mit den fähigkeiten die ich da am ende habe keinen job kriege deswegen weis ich nun echt nicht was ich glauebn soll ob das nun sinvoll ist da haufenweise geld reinzustecken !
A
N
T
W
O
R
T

N
R
3
Beitrag/Antwort von aZn
05.06.2010
02:57 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre) und er kommt aus Bayern

Lass es mich so sagen.
Wenn du jetzt ausbildung machst, hast zwar schnell nen Job, aber schlechte Chancen aufzusteigen.

Mit der richtigen Schulischen Ausbildung kannst du aufsteigen...


Signatur
A
N
T
W
O
R
T

N
R
4
Wurde bereits 1044x gelesen. 
Beitrag/Antwort von Tatatha
05.06.2010
17:59 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (16-17 Jahre) und er kommt aus Schleswig-Holstein
Die richtige schulische Ausbildung kannst du aber auch nachholen.
Ich glaube nicht, dass irgendeine praktische Ausbildung unfähige Fähigkeiten lehrt.
Alles was du einmal lernst, kannst du im Leben auch wiederverwenden.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
5
Beitrag/Antwort von 16_G_2_2
05.06.2010
21:21 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (16-17 Jahre)
Um Informatiker zu werden gibt es viele Wege:
1. Du lernst es in deiner Freizeit - ob du einen Job bekommst ist eine andere Sache, denn selbst freiberuflich sollte man schon was vorweisen können.
2. Du machst eine Ausbildung. Das reicht oft schon aus, um einen guten Job zu bekommen, aber meistens hat das dann weniger mit Programmierung zu tun. Falls du also "nur" so Aufgaben, wie man sie bei einer EDV machen muss, tun willst, dann wäre das sicherlich richtig.
3. Du studierst Informatik und am besten auch Mathe direkt dazu. Danach hast du sicherlich die besten Aussichten auf einen gut bezahlten Job. Die Arbeit würde vermutlich aus fast reiner Programmierung bestehen. Sofern du bis jetzt noch nichts in Richtung "Programmieren" gemacht hast, dann solltest du das lieber lassen, denn entweder man wird einfach von Natur aus "angezogen" und hat von Natur aus ein gewisses logisches Verständnis fürs Programmieren, oder man kann es einfach nicht richtig, oder nur "teilweise", bzw. zusammenkopiert.

Edit: Im Übrigen haben meine Vorposter schon Recht, aber es die Sache mit "man kann Informatiker von zu Hause aus werden" ist Quatsch. Ja, man kann es lernen und hat es dann in einer Ausbildung oder im Studium sicherlich leichter, aber das ist so, als wenn man beispielsweise als Leistungssportler sein Geld verdienen will, aber nur in der Freizeit Sport macht.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
6
Wurde bereits 1044x gelesen. 
Beitrag/Antwort von aZn
06.06.2010
05:03 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (18-22 Jahre) und er kommt aus Bayern

Zitat
2. Du machst eine Ausbildung. Das reicht oft schon aus, um einen guten Job zu bekommen, aber meistens hat das dann weniger mit Programmierung zu tun. Falls du also "nur" so Aufgaben, wie man sie bei einer EDV machen muss, tun willst, dann wäre das sicherlich richtig.

Das Problem bei dieser Variante ist, dass du halt immer der "arsch" bist. Sprich du bist der erste der ausn Betrieb fliegt sollten Arbeitsplätze gestrichen werden. Das würde ich bei der heutigen Deutschen lage aufjedenfall mit berücksichtigen.;)

Persönlicher Rat: Wenn du Wirtschaftsinformatiker werden willst... Geh erst auf die Schule. Ich würde nur dem Systemintegrator mit Real oder Quali Abschluss raten direkt Ausbildung zumachen. Hast du Mittlere Reife oder höher dann bei allen anderen Bereichen -> Schule


Signatur
A
N
T
W
O
R
T

N
R
7
Beitrag/Antwort von 16_G_2_2
08.06.2010
19:32 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (16-17 Jahre)
Naja, man ist nicht unbedingt der erste der fliegt.
Wenn man bei Betrieben arbeitet, die wirklich ausschließlich was mit Informatik zu tun haben, dann vermutlich schon, aber wenn man beispielsweise in der EDV eines Krankenhauses oder einer anderen großen Einrichtung arbeitet, dann ist die Informatik dabei schon sehr wichtig und man wird nicht so schnell gekündigt, denn dort besteht alles aus PCs und alles muss geprüft werden und eine gute Kommunikation der einzelnden Rechner muss gewährleistet sein.
Ich habe im Krankenhaus bei der EDV mein Praktikum gemacht und muss sagen, dass es schon ein wichtiger Job ist. Der ist sogar so wichtig, dass ich dort das Kennwort zur Intensivstation und zum OP-Bereich bekommen habe, falls mal tatsächlich ein Notfall eintreten sollte und kein anderer zur Verfügung steht.

Wenn man also genauer drüber nachdenkt, dann ist der Beruf als Informatiker in einigen Einrichtungen extrem wichtig, denn man bekommt Zugriff auf alle Daten - auf Akten von Patienten (über die Datenbank), auf alle PCs, auf alle möglichen Bereiche,...
Wenn die mich als Praktikanten so behandelt haben, dann kann sich jeder ausrechnen, wie wichtig erstmal die richtigen Angestellten sind ;)

Beitrag Antworten


Bitte nehmen Sie unser Impressum zur Kenntnis.

Grundregeln & Datenschutzerklärung

Diese Seite ist ein kostenloser Service © 2008 by ThinkLABs.