Name Beiträge   WWW

Herzlich Willkommen bei Frag-den-Doc.de!

Das Kummerkasten- und Hilfeportal für dich & mich!
Angemeldet bleiben?
|
 

Neuer Freund nach Tot

Familienprobleme

Beitrag Antworten
Wurde bereits 3892x gelesen. 
Neuer Freund nach Tot
08.02.2012
23:37 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (16-17 Jahre) und er kommt aus Nordrhein-Westfalen
Hallo zusammen,
Ich entschuldige mich direkt mal für meine Satzstellungen und Rechtschreibung da Ich unter Schock stehe.
Also mein Vater ist vor 4 Monaten an einem starkem Herzinfarkt gestorben, und ein ''guter Freund'' meiner Mutter ( Sie kennt ihn seit 3-4 Jahren) hat uns halt mit mehr als 50 Leuten echt beigestanden. Heute war Er da, wie es halt manchmal so ist, Ich habe Mir nicht viel dabei gedacht, bis Ich ins Büro kam wo Ich die beiden sah, meinen Mutter auf seinem Schoss und seine Hand am Rücken unter dem Pullover. Ich wäre fast ausgerastet.
Als Er weg war habe Ich meine Mutter gefragt was das soll. Sie antwortete das es Ihr Leben sei und es meinem Vater wohl nichts ausmachen würde.
Jetzt zu meinem Grund der totalen Explosion, mein Vater hat sich in all den Jahren den ***** für seine Familie aufgerissen, wollte nach der Geburt von Mir nicht wie die meisten Kerle direkt Sex und hat meiner Mutter ihren Freiraum gelassen, hat alles getan was Ich auch locker hätte machen können um seine Familie zu schützen und dann muss Ich mir sowas ansehen ?
Meine Mutter ist natürlich auch tief getroffen und Ich dachte eigentlich das würde die Familie ( Ich habe noch 2 kleine Geschwister) zusammenschweißen und dann sowas ?! Ich bin so entsetzt und sprachlos. Nach 25 Ehejahren so ein Betrug, nachdem mein Vater immer so treu und opferbereit war ?
Also Ich glaube an den Herrn und habe mich schon gefreut das Ich meinen Vater wiedersehen darf und sich unsere Familie wieder findet und jetzt stolper da dieser Typ rein ( nett ist er,ok und meine Geschwister mögen ihn echt) aber meine Güte!
Oder macht sie es damit wieder ein ''Mann'' im Haus ist, damit meinen Geschwistern ein Ausgleich zu Verfügung steht ? Oder ist es eine komische Reaktion aus der Trauer herraus ?
Ehrlich gesagt ist mein Gefühl bei der Sache echt mies und Ich irre mich selten.
Ich habe keine Lust darauf das dieser ********** einen Ersatzvater dastellen will wie er es teilweise bei meinen Geschwistern schon tut.
Ich habe meiner Mutter gesagt , der flasche von euch beiden sei gestorben, da meine Vater die Ehre, das Herz und den Verstand aufgebracht hätte um so einen Hochverrat nicht zu begehen. Ich raste gleich aus ! Mein Verhältnis zu meinem Vater war nie so gut, aber es hat angefangen sich langsam zu bessern und dann war er weg. Deshalb fixiere Ich mich auf alles was mit ihm war und was er geschaffen hat usw. und soetwas ist ein absolutes NO GO !
Ich habe eine riesen Lust meine Mutter und Diesen ****** kaputt zu schlagen -.-.
Naja , bitte um vernünfitge Hilfe und nicht so einen Müll wie ''das wird schon'' o.ä. ,
Vielen Dank im Vorraus. ;)


Signatur
Pech.
A
N
T
W
O
R
T

N
R
1
Beitrag/Antwort von Kendra
14.03.2012
12:47 Uhr

(Offline) - Sie ist Weiblich (18-22 Jahre) und sie kommt aus Nordrhein-Westfalen
Ach du meine Güte!!! Ich verstehe, wie du dich fühlst..ich glaube, ich könnte für nichts mehr garantieren, wenn ich in deiner Situatione wäre - ich kann ein solches Verhalten überhaupt nicht verstehen und würde meiner Mutter das Leben zur Hölle machen ... -.-

Nur leider hat deine Mutter andere Ansichten, was diese Sache angeht...es ist einfach so, dass sie sich natürlich nach einem neuen Sinn in ihrem Leben sehnt und vor allem darauf hofft, einen neuen Mann an ihrer Seite zu haben...keine Frau will gerne alleine sein und wenn sich die Gelegenheit ergibt, einen neuen Mann zu kriegen, dann wartet man oft nicht lange damit. Sie kriegt halt von ihm die Aufmerksamkeit, die sie braucht, er begehrt sie, sie fühlt sich bestätigt und weiß, dass sie noch etwas wert ist. Immerhin hat sie das ziemlich mitgenommen, als dein Vater gestorben ist...und ihre Art, damit umzugehen oder es besser zu verarbeiten, ist genug Ablenkung und wenn die Ablenkung ein Mann ist, der sie attraktiv findet und zu ihr steht und immer ein offenes Ohr für sie hat, ist es für sie am einfachsten, sich ihm hinzugeben...
..so hart es auch klingt, aber viele Mütter, die so etwas mitgemacht haben, flüchten sich in eine neue Liebe...

...Du musst es akzeptieren..du kannst vielleicht mit deiner Mutter reden und sagen, was du empfindest, damit sie mehr Rücksicht auf dich nimmt und versteht, dass du eine gewisse Zeit brauchst, um mit der neuen Situation umzugehen...du kannst deine Mutter nicht dazu zwingen, ihren neuen Freund zu vergessen und stattdessen in Selbstmitleid zu versinken, alte Fotos von deinem Vater anzugucken und mit der Zeit darauf zu hoffen, ebenfalls zu sterben, um ihm nahe zu sein.
Die Menschen sind verschieden - während die einen nach dem Tod des eigenen Mannes lieber eine lange Zeit für sich brauchen und lieber zuhause sitzen und ihre Ruhe brauchen und jeglichen Kontakt zur Außenwelt meiden, ist es für die anderen besser, eine neue Liebe zu finden, die die "Leere im Herzen" ausfüllt...


Signatur
------------------------------------------------,
Мёртвым легко вдвойне...
________________________________!
A
N
T
W
O
R
T

N
R
2
Wurde bereits 3892x gelesen. 
Beitrag/Antwort von Barney
16.05.2012
21:32 Uhr

(Offline) - Er ist Männlich (14-15 Jahre) und er kommt aus Niedersachsen
Tut mir Leid wegen deines Vaters, hoffentlich überstehst du das gut.
Ich würde es auch nicht gerne wahrhaben wollen, wenn meine Mutter nach dem Tod meines Vaters einen neuen Mann sucht, aber das ist doch eigentlich "normal".
Stell dir vor, du hättest eine Freundin, die dich verließe.
Würdest du ihr dein ganzes Leben lang nachtrauern, oder es erstmal verkraften und dir dann eine neue suchen?
Das ist meine Sicht, vielleicht sehr ihr das ja anders..
Grüße..


Signatur
I'm awesome.

Beitrag Antworten


Bitte nehmen Sie unser Impressum zur Kenntnis.

Grundregeln & Datenschutzerklärung

Diese Seite ist ein kostenloser Service © 2008 by ThinkLABs.